F1 Terminkalender

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Kommentar der Woche

  • Woche 16| Applaus für Sergio Perez von !NS!DE-RAC!NG-Redakteur Michael Zeitler. Weiterlesen...

Serie: Formel-1 - WM mit neuem Punkteschema: 2. 50er Jahre

Geschrieben von: Michael Zeitler.

Serie: Formel-1 - WM mit neuem Punkteschema: 2. 50er Jahre

von Michael Zeitler

Auch das neue Punktesystem ab 2010 hätte keinen anderen F1-Weltmeister in den 50er Jahren hervorgebracht. Was sich aber geändert hätte auf den vorderen Plätzen.

| Manama (!NS!DE-RAC!NG) - Die WM in den 50er Jahren:

F1-Saison 1950
1. Giuseppe Farina (ITA) 93
2. Luigi Faglioli (ITA) 87
3. Juan Manuel Fangio (ARG) 75
4. Louis Rosier (FRA) 60
5. Alberto Ascari (ITA) 46
6. Johnnie Parsons (USA) 25
7. Philippe Etancelin (FRA) 24
8. Prince Bira (TAI) 22
9. Peter Whitehead (GBR) 21
10. Bill Holland (USA) 18

F1-Saison 1951
1. Juan Manuel Fangio (ARG) 113
2. Alberto Ascari (ITA) 106
3. José Froilan Gonzalez (ARG) 94
4. Giuseppe Farina (ITA) 80
5. Luigi Villoresi (ITA) 69
6. Piero Taruffi (ITA) 38
7. Felice Bonetto (ITA) 37
8. Louis Rosier (FRA) 31
9. Luigi Faglioli (ITA) 25
10. Lee Wallard (USA) 25

F1-Saison 1952
1. Alberto Ascari (ITA) 150
2. Giuseppe Farina (ITA) 92
3. Piero Taruffi (ITA) 76
4. Mike Hawthorn (GBR) 39
5. Robert Manzon (FRA) 37
6. Rudolf Fischer (SUI) 33
7. Jean Behra (FRA) 31
8. Luigi Villoresi (ITA) 30
9. Troy Ruttman (USA) 25
10. José Froilan Gonzalez (ARG) 18

F1-Saison 1953
1. Alberto Ascari (ITA) 141
2. Mike Hawthorn (GBR) 109
3. Giuseppe Farina (ITA) 104
4. Juan Manuel Fangio (ARG) 91
5. Luigi Villoresi (ITA) 71
6. José Froilan Gonzalez (ARG) 57
7. Felice Bonetto (ITA) 47
8. Emmanuel de Graffenried (SUI) 38
9. Maurice Trintignant (FRA) 34
10. Bill Vukovich (USA) 25

F1-Saison 1954
1. Juan Manuel Fangio (ARG) 177
2. José Froilan Gonzalez (ARG) 103
3. Mike Hawthorn (GBR) 91
4. Maurice Trintignant (FRA) 65
5. Karl Kling (GER) 46
6. Roberto Mieres (ARG) 32
7. Sergio Montovani (ITA) 28
8. Prince Bira (TAI) 28
9. Hans Herrmann (GER) 27
10. Bill Vukovich (USA) 25

F1-Saison 1955
1. Juan Manuel Fangio (ARG) 115
2. Stirling Moss (GBR) 75
3. Maurice Trintignant (FRA) 57
4. Jean Behra (FRA) 53
5. Eugenio Castellotti (ITA) 51
6. Giuseppe Farina (ITA) 45
7. Roberto Mieres (ARG) 38
8. Luigi Musso (ITA) 37
9. Piero Taruffi (ITA) 34
10. Karl Kling (GER) 27

F1-Saison 1956
1. Juan Manuel Fangio (ARG) 123
2. Peter Collins (GBR) 104
3. Stirling Moss (GBR) 93
4. Jean Behra (FRA) 84
5. Cesare Perdisa (ITA) 36
6. Eugenio Castellotti (ITA) 35
7. Paco Godia (ESP) 34
8. Pat Flaherty (USA) 25
9. Luigi Musso (ITA) 25
10. Jack Fairman (GBR) 22

F1-Saison 1957
1. Juan Manuel Fangio (ARG) 136
2. Stirling Moss (GBR) 89
3. Mike Hawthorn (GBR) 53
4. Harry Schell (USA) 53
5. Luigi Musso (ITA) 52
6. Tony Brooks (GBR) 51
7. Peter Collins (GBR) 50
8. Masten Gregory (USA) 43
9. Jean Behra (FRA) 34
10. Stuart Lewis-Evans (GBR) 28

F1-Saison 1958
1. Mike Hawthorn (GBR) 140
2. Stirling Moss (GBR) 118
3. Tony Brooks (GBR) 81
4. Harry Schell (USA) 74
5. Roy Salvadori (GBR) 67
6. Maurice Trintignant (FRA) 56
7. Peter Collins (GBR) 50
8. Luigi Musso (ITA) 42
9. Stuart Lewis-Evans (GBR) 42
10. Phil Hill (USA) 38

F1-Saison 1959
1. Jack Brabham (AUS) 110
2. Tony Brooks (GBR) 85
3. Maurice Trintignant (FRA) 73
4. Phil Hill (USA) 71
5. Stirling Moss (GBR) 68
6. Bruce McLaren (NZL) 60
7. Dan Gurney (USA) 45
8. Jo Bonnier (SWE) 39
9. Masten Gregory (USA) 39
10. Harry Schell (USA) 34

Veränderungen unter den Top-3:
• 1950: Statt Juan Manuel Fangio wäre nach dem neuen Schema sein Markenkollege Luigi Faglioli neuer Vizemeister. Übrigens: Fangio gewann die meisten Saisonrennen 1950 – das spricht gegen das Argument, das die neue Verteilung eingeführt wurde, um den Sieg aufzuwerten.
• 1953: Statt nur WM-Vierter wäre Mike Hawthorn Vizemeister. Juan Manuel Fangio wäre statt Vizemeister nur Gesamt-4.
• Statt Eugenio Castellotti wäre Maurice Trintignant 1955 Gesamt-3. Castellotti wäre sogar noch auf Platz fünf zurückgerauscht, hinter Jean Behra, der tatsächlich nur WM-9. war!
• Stirling Moss, so oft wie kein anderer Fahrer Vizemeister (jedoch nie Weltmeister!) wäre 1956 nicht Vizemeister, sondern nur WM-3. gewesen – Peter Collins hätte mir ihm die Plätze getauscht.
• 1957 wäre Maurice Trintignant statt Luigi Musso (der auch noch hinter Harry Schell zurückgefallen wäre) Gesamt-3. gewesen.
• Maurice Trintignant wäre 1959 statt Fünfter Dritter in der WM geworden, genau andersrum also wie Stirling Moss.

Wir haben 45 Gäste online

Next Race:

© 2008 - 2013 !R Redaktionsgemeinschaft / !NS!DE-RAC!NG Online Magazin
Ein Angebot der RTV-WORLD MediaGroup - Fa. Roland Schäfges: Katzenberger Weg 114 - 56727 Mayen - www.rtv-world.de - redaktion@inside-racing.de