Medien: Stock Car Crash Challenge – Die Teilnehmer

Geschrieben von: Daniel Geradtz.

Medien: Stock Car Crash Challenge – Die Teilnehmer

von Daniel Geradtz

Heute findet die alljährliche Stock Car Crash Challenge in Gelsenkirchen statt. Wir listen einmal auf, wer mitfährt.  

| Gelsenkirchen (!NS!DE-RAC!NG) – Wenn heute Abend gegen 21:00 Uhr zum ersten Mal die Startflagge fällt, geht es los. Die TV Total Stock Car Crash Challenge findet dann bereits zum siebten Mal statt. In drei Klassen gehen insgesamt 30 Teilnehmer an den Start. Jedes Team bringt drei Fahrer ins Event ein. Wir listen die Teilnehmer einmal auf.  DG

Teilnehmer

Team 1500 ccm
1900 ccm
3000 ccm
TV TOTAL TEAM Max Mutzke
Timo Scheider
Stefan Raab
KFZTEILE 24 TEAM Ross Antony
Simon Gosejohann
Elton
SOFTWARE PYRAMIDE TEAM Axel Stein
Carolin Kebekus
Björn Dunkerbeck
PIZZA.DE TEAM Brösel
Jay Khan
Christian Clerici
G-SHOCK TEAM Palina Rojinski
Klaas Heufer-Umlauf
Tim Mälzer
KINECT FÜR XBOX360 TEAM Evil Jared
Steffen Henssler
Christian Abt
MISTER*LADY TEAM Lucy Diakowska
Alexander Klaws
Jürgen Milski
GUENSTIGER.DE TEAM Manni Ludolf
Peter Lohmeyer
Joey Kelly
PROSIEBEN TEAM Jorge Conzalez
Jan Hahn
Giovanni Zarrella
POKERSTARS.DE TEAM Serdar Somuncu
Peer Kusmagk
Marin Tomyzck
Statistik
Für Sebastian Vettel war es der 14. Sieg in der Formel-1, der vierte in dieser Saison, der zweite in Folge und schließlich auch der erste beim Spanien GP. Für das Red-Bull-Team war es der 19. Sieg in der Formel-1 (der 20. mit den Vorgängerteams), der vierte in dieser Saison und der zweite beim Spanien GP, nachdem Mark Webber im vergangenen Jahr erfolgreich war. Für den Motorenhersteller Renault war es der Sieg Nummer 134 in der F1-WM, der vierte in der Saison und der achte beim Türkei GP
Statistik
Für Sebastian Vettel war es der 14. Sieg in der Formel-1, der vierte in dieser Saison, der zweite in Folge und schließlich auch der erste beim Spanien GP. Für das Red-Bull-Team war es der 19. Sieg in der Formel-1 (der 20. mit den Vorgängerteams), der vierte in dieser Saison und der zweite beim Spanien GP, nachdem Mark Webber im vergangenen Jahr erfolgreich war. Für den Motorenhersteller Renault war es der Sieg Nummer 134 in der F1-WM, der vierte in der Saison und der achte beim Türkei GP
Wir haben 85 Gäste online

Next Race:

© 2008 - 2013 !R Redaktionsgemeinschaft / !NS!DE-RAC!NG Online Magazin
Ein Angebot der RTV-WORLD MediaGroup - Fa. Roland Schäfges: Katzenberger Weg 114 - 56727 Mayen - www.rtv-world.de - redaktion@inside-racing.de