F1 Terminkalender

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Kommentar der Woche

  • Woche 16| Applaus für Sergio Perez von !NS!DE-RAC!NG-Redakteur Michael Zeitler. Weiterlesen...

Motorsport Business: Pitwalk übertrifft sich selbst!

Benutzerbewertung: / 5
SchwachPerfekt 

Motorsport Business: Pitwalk übertrifft sich selbst

von Michael Zeitler

Die Inhalte der neuen Pitwalk.

| Großefehen (!NS!DE-RAC!NG) - Die Schlagzeile klingt reißerisch – aber sie stimmt. Mit der achten Ausgabe des Pitwalk-Magazins ist dem Herausgeber Norbert Ockenga ein Meisterwerk gelungen. Wohl nur eine Ausgabe dürfte besser sein: Die erste. Einfach, weil man damals Ende 2010 einfach aus allen Wolken fiel, keiner geglaubt hätte, wie fundiert und hintergründig man Motorsport-Themen exklusiv und fein darstellen kann. Die Pitwalk-Ausgabe acht festigt den Charakter einer Zeitung, die sich vor allem eines auf die Fahnen schreibt: Die Exklusivität beginnt darin, Insider zu Wort kommen zu lassen.

Schon in der Titelstory fällt der Unterschied zu üblichen Magazinen auf: Zwar sind Erinnerung an Stefan Bellofs Sternstunde am Hockenheimring 1982 in verschiedenen Publikationen abgedruckt worden, doch Ockenga traf sich zum 30-jährigen Jubiläums des F2-Sieges des Deutschen mit seiner damaligen Verlobten Angelika. Sie gibt Einblicke in den Menschen Stefan Bellof, der 1985 in Spa bei einem Sportwagenrennen verstarb. Der Tod von Bellof resultierte in den völligen Rückzug von Willy Maurer vom Motorsport. Maurer war damals sein Manager – und 1982 sein Teamchef. Ockenga sprach auch mit ihm. Er enthüllt auch die Details zum Ferrari-Vertrag Bellofs für 1986. Auch andere Weggefährten Bellofs kommen zu Wort.

Historischer Motorsport wird in der Pitwalk groß geschrieben, deshalb gibt es auch ein Special zum Hockenheim Historics, das an diesem Wochenende in Hockenheim stattfinden wird – und auch !NS!DE-RAC!NG vor Ort sein wird. Aber nicht nur die historischen F1-Fahrzeuge sind ein Thema in der Pitwalk, auch der historische Rallye-Sport. Geschichten aus der Geschichte erzählen außerdem Ann Bradshaw und Achim Schlang. Bradshaw erinnert an die optisch gewöhnungsbedürftigsten Fahrzeuge – auch wenn sie wohl nicht an die Generation 2012er Boliden heranreichen. Schlang marschiert durch die Geschichte des Rennsports und führt auf, wie sich der Motorsport verwandelt hat. Dabei nimmt er auch seinen Arbeitsbereich genau unter die Lupe.

Der Arbeitsbereich von James Key war bis vor wenigen Wochen der Technikchefposten bei Sauber. Er legte damit den aktuellen Sauber Ferrari C31 auf Kiel, der beim Malaysia GP fast gewonnen hätte. Man darf also getrost behaupten: Key hat Ahnung von der Materie. Es ist im Stil von Pitwalk, dass die F1-Fahrzeuge 2012 von Key, einem Insider-Experten, unter die Lupe genommen werden. Key erklärt die technischen Raffinessen und deren Hintergründe ausführlich auf mehreren Seiten.

Sie lesen in der Pitwalk außerdem: Ein amüsantes, fiktives Interview mit Jim Clark über die F1-Saison 2012, oder auch ein Portrait von Stirling Moss. Pitwalk steht aber auch für exklusiven Journalismus. Norbert Ockenga traf sich mit Norbert Singer, einer der Regelmacher für Le Mans. Das neue, revolutionäre Reglement für die Zukunft, ist das Gesprächsthema auf mehreren Seiten. Natürlich gibt es auch wieder Lifestyle-Themen wie ein Portrait über die Rennlady Cyndie Allemann, die 2012 in der japanischen Super-GT-Meisterschaft starten wird. Außerdem gibt es eine Pitwalk-Analyse vor der ersten DTM-Saison, ein Portrait über die neue deutsche Rallye-Hoffnung Sepp Wiegand und auch eine Reportage über die Synergien zwischen Motorsport und Straßenfahrzeugen. MZ

Wir haben 48 Gäste online

Next Race:

© 2008 - 2013 !R Redaktionsgemeinschaft / !NS!DE-RAC!NG Online Magazin
Ein Angebot der RTV-WORLD MediaGroup - Fa. Roland Schäfges: Katzenberger Weg 114 - 56727 Mayen - www.rtv-world.de - redaktion@inside-racing.de