F1: Roy Salvadori verstorben!

von Michael Zeitler

Der Ex-F1-Fahrer und Le-Mans-Sieger wurde 90 Jahre alt.

Essex (!NS!DE-RAC!NG) - Die Vorbereitungen auf das 24-Stundenrennen von Le Mans laufen auf Hochtouren: Am Wochenende gab es den großen Vortest vor dem Klassiker. Ausgerechnet zu dieser Zeit verstarb ein ehemaliger Le-Mans-Sieger: Roy Salvadori. Der Brite gewann 1958 im Aston Martin gemeinsam mit Carroll Shelby den Sportwagenklassiker.

Auch in der Formel-1 war er eine große Nummer – auf und abseits der Strecke. Abseits galt er als großer Spaßvogel. Man sagt ihm nach, die Kurven der Frauen mindestens genauso bewundert zu haben, wie die Kurven auf den Rennstrecken. Einen F1-Sieg im Rahmen der F1-WM gab es bei 47 Versuchen nie, sehr wohl aber bei nicht zur Meisterschaft zählenden Rennen. Das beste F1-Jahr war gewiss die Saison 1958 als er im Schlussklassement auf Rang vier landete und beim Deutschland GP Zweiter wurde. Damals fuhr er für das Cooper-Team, das er in den 60er Jahren auch managte.

Salvadoris Karriere ist auch durchzogen von haarsträubenden Unfällen. 1951 zog er sich bei einem Crash in Silverstone mit einem Frazer Nash schwere Kopfverletzungen zu, zehn Jahre später hatte er nach einem weiteren Crash fallweise sogar Lähmungserscheinungen. Parallel zu F1-Rennen fuhr Salvadori auch Formel-2 und Sportwagenrennen – damals mehr als üblich. In der Formel-1 fuhr er unter anderem für BRM, Vanwall, Aston Martin und Cooper. Der Sohn von italienischen Eltern wurde auch ein guter Freund vom heutigen F1-Baumeister Bernie Ecclestone.

1968 zog sich Salvadori vom Rennsport zurück. In den letzten Jahren war er bereits schwer krank, seine Frau soll ihn liebevoll gepflegt haben. Wohl auch deshalb erreichte er das stolze Alter von 90 Jahren!

 

Kreuz


Roy Francesco Salvadori


*   12. Mai 1922

†   3. Juni 2012

 

 

Wir haben 148 Gäste online

Next Race:

© 2008 - 2013 !R Redaktionsgemeinschaft / !NS!DE-RAC!NG Online Magazin
Ein Angebot der RTV-WORLD MediaGroup - Fa. Roland Schäfges: Katzenberger Weg 114 - 56727 Mayen - www.rtv-world.de - redaktion@inside-racing.de