F1: André Simon verstorben!

von Michael Zeitler

Der große Durchbruch in der Formel-1 blieb André Simon verwehrt.

Paris (!NS!DE-RAC!NG) - Im Alter von 92 Jahren ist der ehemalige F1-Pilot André Simon verstorben. Der Franzose kam schon früh mit Fahrzeugen in Verbindung: Seine Familie hatte eine Werkstatt der Marke Mathis und schon mit 13 Jahren begann er dort zu arbeiten. Schon bald brach sein Interesse am Motorsport durch – aber der Zweiter Weltkrieg aus. Mit seinen Rennambitionen musste Simon also noch bis 1948 warten, als er mit einem Talbot Lago erste Rennen fuhr. Seinen Durchbruch hatte er 1949, als er gemeinsam mit Eugene Chaboud für Charles Pozzi einen Delahaye beim 24-Stundenrennen von Le Mans fuhr und Simon dabei die schnellsten Runden in der Nacht drehte. Daraufhin fuhr er für das Gordini-Team in der Formel-2 – und dann auch in der Formel-2.

1952 wechselte er ins damals schon beliebte Ferrari-Team – aber mit einer ungeliebten Aufgabe: Wann immer seine italienischen Teamkollegen Probleme hatten, Simon war vertraglich dazu angehalten, ihnen den Wagen zu überlassen. Damals war das noch erlaubt, eine andere Art von Stallregie. Bei einem Feuer zog er sich anschließend aber schwere Verbrennungen zu, fast die gesamte Saison 1953 verbrachte er mit der Genesung. Ab 1953 fuhr er für die verschiedensten Teams: Noch einmal für Gordini, mit einem privaten Maserati 250F unter Eigenregie, für Louis Rosier, oder dann sogar als Ersatz für den verletzten Hans Herrmann beim Monaco GP 1955 für Mercedes. Für Mercedes fuhr er auch bei der Katastrophenausgabe 1955 in Le Mans.

Bis Ende 1957 fuhr Simon noch F1-Rennen, innerhalb der WM elf Rennen, allerdings nie besser als mit Rang sechs am Ende. Außerhalb der WM feierte er einige Podiumsplätze. Anschließend absolvierte er noch einige GT-Rennen und Rallyes, ehe ein Verkehrsunfall 1966 seine Rennkarriere und auch beinahe sein Leben beendete. Nach zwei Woche Koma begab er sich aber auf den mühsamen Weg der Reha. Es hatte sich gelohnt: 92 Jahre ist André Simon alt geworden, für einen Rennfahrer der damaligen Zeit ein stolzes Alter!

 

Kreuz


André Simon

*   5. Januar 1920

†   11. Juli 2012

 

 

Wir haben 109 Gäste online

Next Race:

© 2008 - 2013 !R Redaktionsgemeinschaft / !NS!DE-RAC!NG Online Magazin
Ein Angebot der RTV-WORLD MediaGroup - Fa. Roland Schäfges: Katzenberger Weg 114 - 56727 Mayen - www.rtv-world.de - redaktion@inside-racing.de