F1 Terminkalender

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Kommentar der Woche

  • Woche 16| Applaus für Sergio Perez von !NS!DE-RAC!NG-Redakteur Michael Zeitler. Weiterlesen...

Sonstiges: Zwischenbilanz der 24 Stunden von Köln

Sonstiges: Zwischenbilanz der 24 Stunden von Köln

von Daniel Geradtz

Nach sechs Stunden liegt das Team Wertgrund vorne, die Profis lauern dahinter.

IMG_5094_klein| Köln (!NS!DE-RAC!NG) – Alle Jahre wieder findet in Köln des bekannte 24 Stunden Kart-Rennen statt und läutet damit die neue Rennsaison ein. Denn neben erprobten Kartfahrern nehmen immer wieder Stars wie Christopher Brück, Bernd Schneider oder DTM-Pilot Timo Scheider teil. Doch das ist kein Garant, dass diese auch an der Spitze des zwölf Team starken Teilnehmerfelds liegen.

So geschieht es in diesem Jahr. Das Team All Stars Urbat, in dem gleich fünf Profis unterwegs sind, war zwar in der Qualifikation am Morgen noch vorne, im Rennen können sie allerdings bereits seit der ersten Stunde dem Wertgrund Team nicht folgen. Der Rückstand beträgt nach einem Viertel der Rennzeit und 824 absolvierten Runden zwar sechs Runden, doch der Grund dafür liegt in der Rennstragtegie. Die All Stars haben einen zusätzlichen Reifenwechsel absolviert. Bereinigt liegt Wertgrund um vier Umläufe vorne. Auf Position drei liegt seit der Anfangsphase die Formel 3 Mannschaft. Die Nachwuchsfahrer haben auf Rang zwei derzeit nur zwei Runden Rückstand.

Das VIP-Rennen gewann ebenfalls ein Motorsport-Profi. Stefan Nebel, der in der IDM Superbike unterwegs ist, siegte vor dem Sänger Nino de Angelo und dem vor allem aus RTL-Produktionen bekannten Schauspieler Jörg Rohde. DG

Wir haben 35 Gäste online

Next Race:

© 2008 - 2013 !R Redaktionsgemeinschaft / !NS!DE-RAC!NG Online Magazin
Ein Angebot der RTV-WORLD MediaGroup - Fa. Roland Schäfges: Katzenberger Weg 114 - 56727 Mayen - www.rtv-world.de - redaktion@inside-racing.de