F1: Dave Charlton verstorben!

F1: Dave Charlton verstorben!

von Michael Zeitler

Am Samstag verstarb der sechsmalige südafrikanische F1-Meister.

| Johannesburg (!NS!DE-RAC!NG) - Mit 76 Jahren ist in Johannesburg der ehemalige F1-Pilot Dave Charlton verstorben. Geboren wurde er 1936 in Großbritannien, doch aufgewachsen ist er bereits in Südafrika. Hier kam er auch mit dem Motorsport in Berührung, fuhr erste Clubrennen und brachte es besonders in Südafrika sehr weit: Zwischen 1970 und 1975 gewann er sechs Mal hintereinander die südafrikanische F1-Meisterschaft, ausgetragen mit ausrangierten F1-Rennwagen. Zusammen mit Charltons 1967 gegründetem Scuderia-Scribante-Team setzte Charlton die Rennwagen auch bei WM-Rennen ein, vornehmlich beim Südafrika GP. Bei der Ausgabe 1970 erreichte er im Lotus Ford den zwölften Platz, den besten bei seinen elf WM-Rennen. 1968 bekam Charlton von Cooper sogar einen F1-Test, aber kein Werkscockpit. In der südafrikanischen Formel-1 war er aber sechs Jahre in Folge eine Klasse für sich. Seine härtesten Gegner waren unter anderem John Love, der Rekordmeister der südafrikanischen Formel-1, sowie Ian Scheckter, Bruder von Jody Scheckter, der 1979 die F1-WM im Ferrari gewann.

Wir haben 79 Gäste online

Next Race:

© 2008 - 2013 !R Redaktionsgemeinschaft / !NS!DE-RAC!NG Online Magazin
Ein Angebot der RTV-WORLD MediaGroup - Fa. Roland Schäfges: Katzenberger Weg 114 - 56727 Mayen - www.rtv-world.de - redaktion@inside-racing.de