GP2: DAMS das älteste Team

Geschrieben von: Michael Zeitler.

Drei neue Teams, aber es gibt auch noch Traditonsteams.

GP2: DAMS das älteste Team

 von Michael Zeitler

 

Drei neue Teams, aber es gibt auch noch Traditionsteams.

| Oschersleben (!NS!DE-RAC!NG) - Alle drei Jahre endet in der GP2 eine Ära und es beginnt eine neue. Bisher stets mit einem neuen Rennwagen. Aber auch die Rennteams werden für drei Jahre bestimmt. Obschon die aktuelle Ära erst Ende 2013 endet, gab es schon jetzt viel Bewegung: Einige Teams sind gegangen, andere gekommen. Das Coloni-Team überwarf sich mit der Organisation und stieg aus, iSport brachte das Budget nicht mehr zusammen, genauso wenig wie Ocean. Neu sind 2013: MP, Hilmer und Russian Time. Mit Coloni und iSport gehen zwei Teams, die über Jahre der Serie die Treue gehalten haben. Jetzt gibt es nur noch vier Teams, die seit der Umbenennung und Neustrukturierung der Meisterschaft 2005 von internationale Formel-3000 in GP2 dabei sind: DAMS, ART, Arden und Racing Engineering. Rechnet man die F3000-Jahre dazu, dann ist das Meisterteam DAMS das traditionellste: Die erste F3000-Saison absolvierte man 1989, zwischendrin machte man von 2002 bis 2004 drei Jahre Pause. Manche Teams haben die Wurzeln bei älteren Teams, wie die Addax-Mannschaft, die 2009 quasi aus dem Campos-Team hervorging. Oder auch das Rapax-Team, das in Form von Piquet Sports ebenfalls seit 2005 dabei ist.

So lange sind die GP2-Teams dabei

DAMS 1989
Arden 1997
ART 2005
Racing Engineering 2005
Trident 2006
Addax 2009
Rapax 2009
Carlin 2011
Caterham 2011
Lazarus 2012
Hilmer 2013
MP 2013
Russian Rime 2013

Wir haben 104 Gäste online

Next Race:

© 2008 - 2013 !R Redaktionsgemeinschaft / !NS!DE-RAC!NG Online Magazin
Ein Angebot der RTV-WORLD MediaGroup - Fa. Roland Schäfges: Katzenberger Weg 114 - 56727 Mayen - www.rtv-world.de - redaktion@inside-racing.de