F1 Terminkalender

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Kommentar der Woche

  • Woche 16| Applaus für Sergio Perez von !NS!DE-RAC!NG-Redakteur Michael Zeitler. Weiterlesen...

GP2: Bird gewinnt Foto-Finish im Sprint

Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 

GP2: Bird gewinnt Foto-Finish im Sprint

 von Michael Zeitler

 

Sam Bird gewinnt um ein Haar vor Felipe Nasr. Stefano Coletti Dritter im Rennen, Erster in der Meisterschaft.

| Manama (!NS!DE-RAC!NG) - Pirelli liefert nicht nur in der Formel-1 die Reifen, sondern auch in der GP2-Meisterschaft. Und auch hier kommen Reifen zum Einsatz, mit denen sorgfältig umgegangen werden muss. Das ist natürlich eine ideale Vorbereitung auf die Formel-1, denn zum Beispiel Robin Frijns hat heute gezeigt, dass er noch recht ruppig mit den Pneus umgeht: Erst war er super schnell, dann fiel er auf Rang 23 zurück! Durch die Pirelli-Reifen hat das Sprintrennen der GP2 am Sonntagmorgen aber seine wichtigste Eigenschaft verloren: Den Sprint. Weil am Sonntag kein Boxenstopp auf dem Programm steht, geht es darum, mit den Reifen bis zum Ende pflegsam umzugehen, also in Bahrain 23 Runden.

Für das Renngeschehen hatte das heute gravierende Auswirkungen: Mit Ausnahme der ersten Runde war der erste Teil des Rennens recht fad. Am Start und in Runde eins wurde dagegen ordentlich gekämpft. Pole-Mann Tom Dillmann, der im letzten Jahr in Bahrain das Sprintrennen gewinnen konnte, übernahm vorerst die Führung, vor seinem Russian-Time-Teamkollegen Sam Bird. Die beiden, sowie der grandios gestartete Stefano Coletti kämpften dann in Runde eins um die Führung – mit dem besseren Ende für Bird, vor Coletti und Dillmann, der kurze Zeit darauf auch die Position an Felipe Nasr verlor.

Jetzt begann eine Prozession. Bird fuhr sich einen soliden Vorsprung heraus, aber erst am Ende hat sich gezeigt, wer wirklich am besten (nämlich auch am Reifen schonensten) gefahren ist: Coletti und Nasr schlossen auf Bird auf. Coletti machte dann aber einen Fehler, verbremste sich und verlor Rang zwei. Damit war jetzt Nasr der Herausforderer von Bird: In einer fantastisch spannenden letzten Runde konnte Bird Nasr noch hinter sich halten – in einem wahren Foto-Finish: Beide fuhren nebeneinander über die Ziellinie. Bird gewann damit sein zweites GP2-Rennen nach Monza 2010 (für ART), das Russian-Time-Team gewann erstmals in der GP2.

Coletti wurde also vor Dillmann Dritter. Dahinter fuhr James Calado auf Rang fünf. Der Brite hatte einen fantastischen Start und war gegen Rennende ebenfalls noch mit Reserven unterwegs. Anders als der gestrige Sieger Fabio Leimer scheiterte Calado nicht am Überholen von Adrian Quaife-Hobbs. Leimer hatte schon am Start Glück, als eine Kollision mit Alexander Rossi für ihn ohne Folgen blieb. Anschließend fuhr er lange auf Rang sechs, aber in den direkten Duellen machte der Schweizer keine besonders gute Figur und fiel noch aus den Punkterängen heraus. Dafür gab es als Siebter erstmals Punkte für den Deutschen Daniel Abt. Wie Calado hatte auch Abt einen hervorragenden Start und konnte danach im Rennen die Pace von Calado mitgehen.

Ergebnis
1. Sam Bird (Russian Time)
2. Felipe Nasr (Carlin)
3. Stefano Coletti (Rapax)
4. Tom Dillmann (Russian Time)
5. James Calado (ART)
6. Jolyon Palmer (Carlin)
7. Daniel Abt (ART)
8. Adrian Quaife-Hobbs (MP)

Fahrerwertung
1. Stefano Coletti (MON) 64
2. Fabio Leimer (SUI) 54
3. Felipe Nasr (BRA) 48
4. Sam Bird (GBR) 33
5. James Calado (GBR) 24
6. Jolyon Palmer (GBR) 22
7. Alexander Rossi (USA) 15
8. Tom Dillmann (FRA) 12
9. Stéphane Richelmi (MON) 12
10. Mitch Evans (NZL) 11
11. Julian Leal (COL) 10
12. Johnny Cecotto jr. (VEN) 9
13. Simon Trummer (SUI) 8
14. Adrian Quaife-Hobbs (GBR) 7
15. Conor Daly (USA) 2
16. Daniel Abt (GER) 2
17. René Binder (AUT) 1
18. Kevin Ceccon (ITA) 0
19. Kevin Giovesi (ITA) 0
20. Sergio Canamasas (ESP) 0
21. Marcus Ericsson (SWE) 0
22. Daniël de Jong (NED) 0
23. Rio Haryanto (IDN) 0
24. Pål Varhaug (NOR) 0
25. Jake Rosenzweig (USA) 0
26. Nathanaël Berthon (FRA) 0
27. Robin Frijns (NED) 0
28. Ma Qing-Hua (CHI) 0

Teamwertung
1. Rapax 72
2. Carlin 70
3. Racing Engineering 64
4. Russian Time 45
5. ART 26
6. Arden 20
7. Caterham 15
8. DAMS 12
9. MP 7
10. Hilmer 2
11. Lazarus 1
12. Trident 0
13. Addax 0


Add a comment
Wir haben 60 Gäste online

Next Race:

© 2008 - 2013 !R Redaktionsgemeinschaft / !NS!DE-RAC!NG Online Magazin
Ein Angebot der RTV-WORLD MediaGroup - Fa. Roland Schäfges: Katzenberger Weg 114 - 56727 Mayen - www.rtv-world.de - redaktion@inside-racing.de