F1: Pirelli - Neue harte Reifen

Geschrieben von: Michael Zeitler.

Die Mehrheit der Teams spricht sich gegen Änderungen aus.

F1: Pirelli - Neue harte Reifen

 von Michael Zeitler

 

Die Mehrheit der Teams spricht sich gegen Änderungen aus.

| Barcelona (!NS!DE-RAC!NG) - Die Spatzen pfiffen es schon aus den Boxengassen: Pirelli wird ab dem Spanien GP die Pneus überarbeiten – allerdings nur die härtere Mischung. Sie soll sich mehr der von 2012 ähneln. In Barcelona wird die harte Mischung neben der Medium-Mischung auch erstmals eingesetzt. Dass Pirelli nur die harten Reifen überarbeitet und nicht gesamte Sortiment hat einen einfachen Grund: Neun Teams sprachen sich angeblich gegen eine Änderung der Reifen aus. Würde Pirelli nur auf Wunsch von drei Teams (spekuliert wird über die beiden Red-Bull-Teams und Mercedes) die Mischungen ändern, müssten sich die Italiener Vorwürfe, die WM zu manipulieren, gefallen lassen. Pirelli-Kunden sind nämlich alle Teams. Auch die Reifenauswahl für Monaco und Kanada stehen indes fest: In Monaco wird mit weich und superweich gefahren, in Kanada mit superweich und medium. MZ

© 2008 - 2013 !R Redaktionsgemeinschaft / !NS!DE-RAC!NG Online Magazin
Ein Angebot der RTV-WORLD MediaGroup - Fa. Roland Schäfges: Katzenberger Weg 114 - 56727 Mayen - www.rtv-world.de - redaktion@inside-racing.de