F1 Terminkalender

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Kommentar der Woche

  • Woche 16| Applaus für Sergio Perez von !NS!DE-RAC!NG-Redakteur Michael Zeitler. Weiterlesen...

Serie: Formel-1 - Amerikanische F1-Teams: 1. Prolog

Geschrieben von: Michael Zeitler.

Serie: Formel-1 - Amerikanische F1-Teams: 1.Prolog

von Michael Zeitler

Während Ken Anderson und Peter Windsor für 2010 ein neues amerikanisches F1-Team auf die Beine stellen wollen, blickt !NS!DE RAC!NG in einer neuen Serie zurück auf bisherige amerikanische F1-Teams.

| Charlotte (!NS!DE RAC!NG) - Ken Anderson und Peter Windsor präsentierten Ende Februar ein neues Projekt: 2010 wollen sie ein neues amerikanisches Team in die Formel-1 führen. Das weckte sofort böse Geister: Ein F1-Team aus Amerika sei kaum durchführbar. Tatsächlich ranken sich um das Projekt viele Fragezeichen: Weder ein F1-Auto ist auf die Beine gestellt, noch gibt es Mitarbeiter im Team, noch gibt es Fahrer, noch einen Plan, wie das ehrgeizige Projekt finanziert werden soll. Die vielen Skeptiker wird es aber auch deshalb gehen, weil Pläne, eines amerikanischen F1-Teams in den letzten Jahren nicht zum Erfolg führten: Roger Penske scheiterte bei 2 Teamübernahmen (1999 mit Toyota das Minardi-Team, 2003 das Jordan-Team), Dan Gurney und Phil Hill scheiterten mit ihrem Plan, aus dem Arrows-Team ein amerikanisches Nationalteam zu machen und auch Red Bull machte aus Minardi ein Rennstall für Nachwuchsfahrer statt zu einem All American Racing Team. So kommt es auch, dass das Team von Anderson und Windsor das erste amerikanische F1-Team seit dem Haas-Team Mitte der 80er Jahre werden würde. Davor gab es immer wieder mal Rennställe aus Amerika, auch wenn man die Teams, die durch das Indy 500 von 1950 bis 1960 eine Fußnote in der F1-Meisterschaft darstellen, außen vor lässt.

Wir haben 86 Gäste online

Next Race:

© 2008 - 2013 !R Redaktionsgemeinschaft / !NS!DE-RAC!NG Online Magazin
Ein Angebot der RTV-WORLD MediaGroup - Fa. Roland Schäfges: Katzenberger Weg 114 - 56727 Mayen - www.rtv-world.de - redaktion@inside-racing.de