Reglement

reglement

| Jeder Sport hat seine Regeln und so ist es natürlich auch im Motorsport. Zwar ist der Grundsatz überall der Gleiche - es gilt eine vorher bestimmte Distanz als Schnellster zu absolvieren - jedoch unterscheiden sich die verschiedenen Serien nicht nur im sportlichen Regelwerk voneinander. Noch größere Unterschiede gibt es dagegen im technischen Reglement. Dort ist nicht nur die grundsätzliche Struktur der Fahrzeuge (Monoposto, Sportwagen, Tourenwagen etc.) festgelegt, sondern auch weitere Details der verschiedenen Bauteile. Identisch ist bei allen allerdings, dass nur mit dem absoluten Einhalten dieser Vorschriften die Sicherheit im Motorsport gewährleistet werden kann.

Unten finden Sie die wichtigsten Regelwerke aufgelistet:

Allgemeine Bestimmungen (Stand: Februar 2011)

deutschland
grobritannien


Internationales Sportgesetz der FIA (ISG)
Quelle: DMSB & FIA
Hinweis: PDF Dokumente öffnen sich extern.
Anhang L zum Internationalen Sportgesetz der FIA - Lizenzbestimmungen
Veranstaltungsreglement
Anhang H zum internationalem Sportgesetz
Bekleidungsvorschriften Automobil 2010
Anhang A FIA-Anti-Doping-Bestimmungen

DMSB-Richtlinien für die Genehmigung einer Serie


Antrag auf Ausschreibung einer Serie


Rahmenausschreibung GLP


Preisliste Automobilsport DMSB 2011


 

 

Rundstrecke (Stand: Februar 2011)




Ausschreibung Rundstrecke 2011



Oval Reglement



Formular DMSB-Staffel-Bestellung



Leistungsprüfungsreglement



Nennformular Rundstrecke 2011




 


FIA Flaggengesetze (entnommen aus Anhang H zum internationalen Sportgesetz - DMSB)

Die Signalfarben entsprechen dem im Reglement festgeschriebenen Pantone Matching System.

Flaggensignale des Rennleiters
 

Rote Flagge

rot

 

| Diese Flagge wird an der Startlinie geschwenkt gezeigt, wenn der Abbruch des Trainings oder des Rennens beschlossen wurde. Gleichzeitig schwenkt jeder Posten an der Strecke ebenfalls die rote Flagge.
Wenn das Zeichen zum Abbruch gegeben wird:
1) Während des Trainings: Alle Fahrzeug müssen sofort ihre Geschwindigkeit verringern und langsam zu ihren Boxen zurückfahren;
2) Während eines Rennens: Alle Fahrzeug müssen sofort ihre Geschwindigkeit verringern und langsam zur Red-Flag-Line (* Siehe Anmerkungen am Ende des Punktes b) fahren;
3) Überholen ist verboten und die Fahrer sollten beachten, dass sich Renn- und Servicefahrzeuge auf der Strecke befinden können, dass die Strecke aufgrund eines Unfalls vollständig blockiert sein kann und die Strecke aufgrund der Witterungsbedingungen im Renntempo nicht mehr befahrbar ist;
4) Wenn das Rennen abgebrochen ist, so sollen die Fahrer berücksichtigen, dass die Geschwindigkeit völlig unbedeutsam ist, da:
- die Wertung für das Rennen oder die Restartreihenfolge aufgrund der Reihenfolge vor dem Zeigen der roten Flagge und gemäß Bestimmungen für die Veranstaltung bestimmt wird;
- Die Boxenausfahrt geschlossen ist. Alle Fahrzeuge müssen in ihrer Reihenfolge vor der Red-Flag-Line (*) anhalten, bis sie darüber informiert werden, ob das Rennen wieder aufgenommen oder beendet wird und sie die entsprechenden Anweisungen der Streckenposten gemäß Veranstaltungsbestimmungen erhalten.
Die rote Flagge kann vom Rennleiter oder seinem Beauftragten auch zur Sperrung der Strecke verwendet werden (siehe Artikel 2.3.4.).


* Red-Flag-Line: Quer zur Strecke sollte eine fortlaufende, 20cm breite Linie mit rutschfester Farbe von einer Seite zu anderen, im rechten Winkel zur Mittellinie der Strecke gekennzeichnet werden. Hinter diesem Punkt müssen alle Fahrzeuge bei Abbruch oder Unterbrechung des Rennens anhalten; dort können sie betreut und für die Startaufstellung geordnet werden, damit das Safety Car sie im Falle eines Restarts führen kann.


Schwarz-Weiß karierte Zielflagge


schwarzweiss

| Diese Flagge wird geschwenkt und zeigt das Ende eines Trainings oder des Rennens an.

Schwarze Flagge

schwarz_neu



| Mit dieser Flagge wird dem betreffenden Fahrer angezeigt, dass er in seiner nächsten Runde seine Box anfahren oder zu einem in der Veranstaltungs-ausschreibung oder in den Meisterschaftsbestimmungen aufgeführten Platz fahren muss. Sollte ein Fahrer dieser Anweisung aus irgendeinem Grund nicht folgen, wird diese Flagge höchstens über vier aufeinander folgende Runden gezeigt. Die Entscheidung über die Verwendung dieser Flagge liegt ausschließlich bei den Sportkommissaren, das betreffende Team wird sofort über diese Entscheidung informiert.

Anmerkung:
- Flagge gilt nur, wenn gleichzeitig die Startnummer auf einer seperaten Tafel angezeigt wird.

Schwarze Flagge mit orangenfarbener Scheibeschwarzorange_neu


| Diese Flagge informiert den betreffenden Fahrer, dass sein Fahrzeug ein technisches Problem hat, das ihn oder andere gefährden kann, und dass er in seiner nächsten Runde die Boxen anfahren muss. Wenn das Problem zur Zufriedenheit des Obmanns der Technischen Kommissare behoben ist, darf das Fahrzeug das Rennen wieder
aufnehmen.

Anmerkung:
- Der Durchmesser des orangen Kreises beträgt 40 cm.
- Flagge gilt nur, wenn gleichzeitig die Starnummter auf einer seperaten Tafel angezeigt wird.

Schwarz-weiße, diagonal unterteilt

schwarzweiss_neu


| Diese Flagge wird nur einmal gezeigt und bedeutet für den betreffenden Fahrer eine Verwarnung wegen unsportlichen Verhaltens.Die letztgenannten drei Flaggen (d.h. d, e und f) werden stillgehalten, zusammen mit einem schwarzen Schild mit einer weißen Nummer dem Fahrer gezeigt, dessen Startnummer aufgeführt ist. Flagge und Startnummern können hierbei zusammen auf einem einzigen Schild verbunden werden. Wenn der Rennleiter es für erforderlich hält, können diese Flaggen auch an anderen Stellen als an der Startlinie gezeigt werden. Normaler- weise liegt die Entscheidung über die Verwendung der beiden letztgenannten Flaggen beim Rennleiter, die Verwendung kann jedoch auch von den Sport-kommissaren angeordnet werden, wenn dies in der Veranstaltungsausschreibung oder in den Meisterschafts-bestimmungen so aufgeführt ist. Das betroffene Team wird sofort über die Entscheidung informiert.

Anmerkung:
-Offizielle Bezeichnung "Schwarz-weiße, diagonal in eine weiße und eine schwarze Hälft unterteilte Flagge"

 

 

Flaggensignale der Streckenposten

 Rote Flagge

rot

|Diese Flagge wird geschwenkt ausschließlich auf Anweisung des Rennleiters gezeigt, wenn es notwendig ist, das Training oder das Rennen gemäß vorstehendem Artikel 2.4.4.1 b) abzubrechen.

 Gelbe Flagge

gelb

|Hiermit wird eine Gefahr angezeigt. Sie wird den Fahrern auf zwei Arten mit den folgenden unterschiedlichen Bedeutungen gezeigt:
- Einfach geschwenkte: Verringern sie ihre Geschwindigkeit, es besteht Überholverbot, seien sie auf einen Richtungswechsel vorbereitet. Neben oder teilweise auf der Strecke befindet sich ein Hindernis.
- Doppelt geschwenkt: Verringern sie ihre Geschwindigkeit, es besteht Überholverbot, seien sie auf einen Richtungswechsel vorbereitet oder zum Anhalten bereit. Durch ein Hindernis ist ein Teil der Strecke oder die komplette Strecke blockiert.
Gelbe Flaggen werden normalerweise nur an dem Streckenposten direkt vor dem
Hindernis gezeigt.
In bestimmten Fällen kann der Rennleiter jedoch anordnen, dass sie an mehr als einem Posten vor einem Zwischenfall gezeigt werden.
Zwischen der ersten gelben Flagge und der nach dem Zwischenfall gezeigten grünen Flagge besteht Überholverbot.
Außer bei einem Zwischenfall, über den der Fahrer informiert werden soll, werden in der Boxengasse keine gelben Flaggen gezeigt.

Safety-Car

sc_neu

sc_animiert


| Das Safety Car kann durch Entscheidung des Rennleiters eingesetzt werden:
- zur Neutralisation eines Rennens, wenn sich Teilnehmer oder Sportwarte in unmittelbarer körperlicher Gefahr befinden, jedoch die Umstände den Abbruch des Rennens nicht erforderlich machen;
- zum Start eines Rennens in außergewöhnlichen Umständen (z.B. schlechtes Wetter);
- als Führungsfahrzeug bei einem fliegenden Start;
- zur Wiederaufnahme eines unterbrochenen Rennens.

Anmerkung:
- Gilt im Zusammenhang mit Hinweistafeln mit der Aufschrift "SC".
- Während einer Safety-Car-Phase blinken die gelben Warnlampen an der Startampel auf

Gelbe Flagge mit roten Streifen

rotgelb

|Sie wird stillgehalten gezeigt und informiert den Fahrer, dass sich die Haftungseigenschaften der Fahrbahn auf dem folgenden Abschnitt durch Öl oder Wasser auf der Strecke plötzlich verschlechtert haben. Diese Flagge wird  mindestens 4 Runden lang gezeigt (je nach Umständen), es sei denn, die Fahrbahnoberfläche normalisiert sich bereits vorher. Es ist jedoch nicht notwendig, dass am Ende dieses Abschnittes, für den die Flagge gezeigt wird, die grüne Flagge gezeigt wird.

Helblaue Flagge

blau

| Diese normalerweise geschwenkt gezeigte Flagge zeigt dem Fahrer an, dass er überholt werden wird. Sie hat während des Trainings und des Rennens unterschiedliche Bedeutung.
Zu jeder Zeit:
- Eine stillgehaltene Flagge wird dem Fahrer bei seiner Ausfahrt aus der Boxengasse gezeigt, wenn sich Fahrzeuge auf der Strecke nähern.
Während des Trainings:
- Machen sie einem schnelleren Fahrzeug Platz, das sie überholen will.
Während des Rennens:
- Diese Flagge wird normalerweise einem Fahrzeug gezeigt, das zur Überrundung ansteht, sie zeigt dem Fahrer an, dass er das nachfolgende Fahrzeug bei der erstbesten Gelegenheit überholen lassen muss.

Weiße Flagge

weiss


| Diese Flagge wird geschwenkt und zeigt den Fahrern an, dass sich ein wesentlich langsameres Fahrzeug auf dem von dem entsprechenden Posten kontrollierten Abschnitt befindet. 

Anmerkung:
- Ein langsameres Fahrzeug muss dabei nicht unbedingt ein anderer Teilnehmer sein. Die Flagge wird auch gezeigt, wenn sich Bergefahrzeuge oder Krankenwagen auf der Strecke befindetn.

Grüne Flagge

gruen


| Durch diese Flagge wird angezeigt, dass die Strecke wieder frei ist. Sie wird an dem Posten unmittelbar nach dem Zwischenfall, für den eine oder mehrere gelbe Flaggen gezeigt wurden, geschwenkt gezeigt. Sie kann auch benutzt werden, um den Start zu einer Einführungsrunde oder zu einem Training anzuzeigen, wenn der Rennleiter dies für erforderlich hält.

Startampel

ampel_gruen


| Ein Rennen kann wahlweise durch eine Startampel oder durch das Schwenken der Nationalflagge gestartet werden.

Wir haben 9 Gäste online

Next Race:

© 2008 - 2013 !R Redaktionsgemeinschaft / !NS!DE-RAC!NG Online Magazin
Ein Angebot der RTV-WORLD MediaGroup - Fa. Roland Schäfges: Katzenberger Weg 114 - 56727 Mayen - www.rtv-world.de - redaktion@inside-racing.de